Warum eine Doula?

Doula heißt wortwörtlich „Dienerin“ der Frau, im deutschsprachigen Raum wird es mit „Geburtsbegleiterin“ übersetzt. Sie ist zur Vorbereitung in der Schwangerschaft, während der Geburt und auch danach im Wochenbett eine kontinuierliche, emotionale, nicht-medizinische Unterstützung für die Gebärende bzw. die Familie – zusätzlich zum medizinischen Personal. Sie kümmert sich also um andere Dinge: um die Seele, das Wohlbefinden, die kleinen aber wichtigen Gesten und Rituale. Sie ist auch Unterstützung und Entlastung für den Vater (bzw. Partner/in). Die Doula ist die schwesterliche Freundin auf Zeit, die Halt gibt und EINFACH DA ist.

Die Doula übernimmt auch gerne alle Handgriffe, für die andere Beteiligte (Hebamme, Ärztin, Papa, Oma) gerade keine Zeit haben: vom Tee kochen bis zum Waschmaschine einräumen oder ältere Kinder ins Bett bringen. Im Wochenbett kann die Doula der Mutter neben vielen Tipps auch Auszeiten verschaffen. Viel Unterstützung in den Wochen nach der Geburt verringert das Risiko einer postnatalen Depression.

In fast jeder Kultur der Welt haben Doulas eine jahrhundertelange Tradition: Gebärende wurden immer schon von Frauen unterstützt, gestützt, versorgt. Wir haben das nur auf dem Weg medizinischen und technologischen Fortschrittes „verloren“… Seit einigen Jahren wachsen Angebot und Nachfrage aber auch im deutschsprachigen Raum wieder.

Doulas sind untereinander sehr gut vernetzt. So kann auf fast jede auftauchende Frage eine Antwort gefunden werden. Es gibt Doulas, die gleichzeitig Stillberaterinnen sind, welche mit speziellem Wissen zu Kräutern oder Naturheilkunde. Viele Doulas haben Zusatzausbildungen, besonderes Wissen oder eigene Erfahrungen, die sie in die Begleitung einbringen und gerne auch anderen Doulas zur Verfügung stellen.

Studien zeigen, dass schon die bloße Anwesenheit einer Ruhe ausstrahlenden Frau im Raum positive Auswirkungen auf die Geburt hat. Die Forschungen der Neonatologen Marshall Klaus und John Kennell haben ergeben, dass Frauen, die während der Geburt betreut und unterstützt werden, weniger Komplikationen haben.

Hier ein youtube-Video der DIA (Doulas in Austria), in dem Mütter und Eltern erzählen, warum sie sich für eine Doula entschieden haben: https://www.youtube.com/watch?v=LIPSKyFK2II